VV Cephei verfinstert sich


Einer der größten Sterne unserer Galaxis verdeckt seinen Partner

 

      - No physical correlation between Halpha variability and Vmag

Kampagne zur Bestimmung des Scheibenradius im System VV Cep

   

 

Beschreibung des Bedeckungssystems und Vorhersagen der Erscheinung

Wohl nur dreimal in einem Menschenleben können/dürfen wir das packende Schauspiel der Verfinsterung des Doppelstern-Systems VV Cephei erleben.

Alle 20,35 Jahre bedeckt der kolossale Rote Überriese seinen viel kleineren Partner. Beide Sterne haben ähnliche Massen, allerdings ist der eine Stern im Rahmen seiner Entwicklung zu einem Überriesen aufgebläht (an die Stelle der Sonne versetzt würde er bis zur Jupiterbahn reichen), während der andere blau leuchtet und fast 100-mal kleiner ist. Aus diesem Grund dauert die ganze Bedeckung gut zwei Jahre (650 Tage) lang. Die Helligkeit schwankt im visuellen Bereich zwischen mag 4.9 und mag 5.4. Der Stern ist also für visuelle Beobachter gut geeignet.


Ähnlich wie bei der Bedeckung des Doppelsterns Epsilon Aurigae von 2008-2012 rufen wir zum Mitmachen und zur Mitbeobachtung des besonderen und seltenen Spektakels auf. Das ist auch gar nicht schwer.

Wir haben einige hilfreiche Fotos, Karten und Angaben mit Vergleichssternen hier abgebildet.

Der zeitliche Verlauf sollte den Vorhersagen nach so ablaufen:

(JD ist die Zeitangabe im so genannten Julianischem Datum, einer fortlaufenden Tageszählung)

 

 Ereignis   Datum  JD
 Beginn der Bedeckung (1. Kontakt)  4. August 2017  2 457 970
 Beginn der totalen Bedeckung (2. Kontakt)  27. Oktober 2017  2 458 054
 Mitte der Bedeckung  1. Juni 2018  2 458 288
 Ende der totalen Bedeckung (3. Kontakt)  6. Februar 2019  2 458 521
 Ende der Bedeckung (4. Kontakt)  16. Mai 2019  2 458 620

 

Die vom Beobachter gemessenen oder geschätzten Helligkeiten können an Frank Walter per e-mail  (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!gesandt oder auch als Bilder auf der BAV-Website hochgeladen werden (http://www.bav-astro.eu/index.php/lichtkurvenservice). Die Angaben zur Helligkeit sollen folgende Daten enthalten: Datum und Uhrzeit, verwendete Vergleichsterne, angewandte Methode (visuelle Schätzung, DSLR-Kamera, CCD-Kamera) sowie verwendete Filter (Farbbereich).

Beobachtungsempfehlung und Umgebungskarten mit Vergleichsternen

Eine digitale Spegelreflex Kamera (DSLR) ist gut geeignet für die Fotometrie. VV Cep kann ohne Nachführung 10 bis 15 sec belichtet werden.
Brennweiten von 18 bis 130 mm sind anwendbar. Eine DSLR liefert Helligkeiten in blau (TB), grün (TG) und rot (TR). Kleinere Teleskope sind ebenfalls geeignet, alledings ist hier eine Nachführung zweckmäßig.
Eine kurze Anleitung zur (DSLR-)Fotometrien mit FITSWORK gibt es hier.

Ebenso geeignet für die Fotomotrie ist natürlich der Einsatz von Fotomultilpliern mit Filtern. 

 BildDiemar3

 

 

 

 

    Cepheus mit VV Cep

    DSLR-Aufnahme
    von Dietmar Bannuscher
    Canon EOS 1100D

    Objektiv: 50 - 200 mm,
    hier 50 mm

    Belichtungszeit: 15 s

    Vergrößern:
    klick ins Bild

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Kepheus mit VV Cep

 

 

 

 

 

 

 

 

   Lage von VV Cep im
   Sterrnbild Kepheus.
   Ausschnitt aus
   Cartes du Ceil

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die Fotometrie empfehlen wir folgende Vergleichsserne (die "label" sind in der AAVSO-Karte eingetragen):

AUID  000-BCP-877  B=4,630  V=4,29  Rc=4,001  (label 43) 
AUID  000-BCP-370  B=7.040  V=5,52  Rc=4,281  (label 55)

Die ersten Auswertungen haben gezeigt, dass die gemessenen Helligkeiten der einzelnen Beobachter voneinander abweichen (besonders im blauen Farbbereich, siehe Gemeinschaftslichkurve unten). Um die Ergebnisse vergleichbar zu machen, bitten wir, die Vergleichsterne mit dem label 43 und 55 zu verwenden.

Für längere Brennweiten werden Vergleichsstere näher an VV Cep benötigt. Wir empfehlen:

BD+63 1784 = HD 208439     Bmag= 7.612      Vmag= 7.601      Rmag= 7.600  (label C1)
BD+62 2004 = HD 208713     Bmag= 7.759      Vmag= 7.235      Rmag= 6.890
  (label C2)

  AAVCO Chart

 

 

 

 

 

  modifiziertes
  AAVSO Chart VV Cep

  Vergleichssterne sind
  mit einem Label
  entsprechend der obigen
  Tabelle versehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 vvCep f18 4x10s 2

 

 

 

 

 

 

   VV Cep

   DSLR Aufnahme,
   Ausschnitt von L. Pagel
   Canon 550D f=18mm 
   4 x 10 s

   Die Aufnahme zeigt,
   dass auch mit kurzen
   Brennweiten Fotometrie
   möglich ist.

 

 

 

 

 

Ergebnisse und Lichtkurven (Stand 04.03.2018)

 

 

Die folgende Gemeinschaftslichtkurve - aufgeteilt in die zwei Abschnitte 01.01.2017 bis heute und 2011 - 31.12.2016 (Historie) - enthält alle Helligkeitsmessungen / -schätzungen die von den Beobachtern

  • Jürgen Beisser, Hartmut Brettschneider, Jörg Neumann, Kerstin Rätz, Ralf Schönfeld, Matthias Schubert, Dieter Süßmann, Frank Vohla, Bodo Wichert (visuell)
  • Dietmar Augart, Dietmar Böhme, Horst Braunwarth, K. Catewicz, Manfred Chudy, Frank Hochrath, Lienhard Pagel, Wolfgang Quester, Manfred Rätz, Peter Sterzinger und Wolfgang Vollmann (CCD bzw. DSLR, Fotometer)

eingesandt wurden.

Die lange und fast lückenlose Beobachtungsreihe über fast 6 Jahre hinweg von W. Vollmann im V-Bereich hat zu einer schönen, zusamenhängenden Lichtkurve geführt.

Im B-Bereich weichen die Ergebnisse von W.Vollmann einerseits und L. Pagel, W.Quester und M. Rätz andererseits voneinander ab. Die Helligkeitsunterschiede sind relativ groß. Wahrscheinlich wurden hier unterschiedliche Vergleichssterne oder unterschiedliche Filter verwendet. Möglichkeiten der Kalibrierung sind noch zu prüfen. Ich habe eine generelle Korrektur der Vollmannschen Werte um + mag 0.6 vorgenommen. Damit fügen sie sich gut in die Messungen der anderen Beobachter ein.

Im R-Bereich haben bisher nur H. Braunwarth, L. Pagel sowie W. Quester und im U-Bereich nur H. Braunwarth und P. Sterzinger gemessen.

Ich danke allen, die sich bisher an der Kampagne beteiligt haben für die eingesandten Ergebnisse und hoffe auf weitere auch von anderen.

München, 10.05.2018, Frank Walter 

 

Gemeinschaftslichtkurve 01.01.2017 - 01.04.2018

gemliku teil 2

 

 

 

Geglättete Gemeinschaftslichtkuven VV Cep, Farbbereiche V und B, 01.01.2017 - 05.05.2018

(mit Hilfe des Programms Peranso erstellt, Binning = 5, Kurve B-Bereich um -mag 1.0 verschoben)

 

 gemliku V  B  bin5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Historie:

Gemeinschaftslichtkurve 21.06.2011 - 31.12.2016 

gemliku teil 1

 

 

Spektroskopisch / Photometrische Beobachtungen

Unsere seit geraumer Zeit laufende Untersuchung (Kooperation BAV & ARAS-Spektroskopiegruppe) über mögliche Korrelationen zwischen der Hα-Äquivalentbreite (EW) in Abb. 1 und der visuellen Helligkeit Vmag in Abb. 2 erlaubt es uns, folgenden Ergebnisse mitzuteilen:

VV Cep

1) die beobachtete photometrische Vmag-Variabilität (Abb. 2) hat ihren Ursprung in den Pulsationen des M-Überriesen, und zwar mit einer Periode von 145 Tagen (siehe Phasenplot aus Period04-Analyse in Abb. 2)

2) Im Gegensatz zu unserer früheren Annahme (Dezember 2016) einer physikalischen Wechselbeziehung zwischen der Hα-EW und Vmag, wie sie in Abb. 3 gezeigt ist, müssen wir heute sagen, dass nach der EW-Korrektur für das unter der Hα-Emissionen liegende, variable Kontinuum (dies entspricht weitgehend Vmag) keine derartige Korrelation existiert (siehe Abb. 4).

3) Gemäß Abb. 4 und dem darin angegebenen Korrelationseffizienten R = 0.06 müssen wir feststellen, dass sich der korrigierte Hα-Emissionslinienfluss mehr oder weniger als konstanter Linienfluss mit einer Streubreite von insgesamt 10 Å darstellt.

Als Schlussfolgerung unserer Untersuchungen können wir sagen, dass die Quelle der -Variabilität innerhalb des Bereiches der Akkretionsregion um den heißen Begleiter (B-Stern) nicht mit der Pulsationsperiode des M-Überriesen verknüpft ist und dass ihre Ursache weiterhin unklar bleibt. In einer bei IBVS akzeptierten und in bälde erscheinenden Veröffentlichung wird darauf detailliert eingegangen.

Vor diesem Hintergrund werden die publizierten Resultate 1) - 3) sinnvollerweise auch in den kommenden Jahren weiter ergänzt werden, weshalb selbstverständlich künftige photometrische V-Helligkeiten dieser Kampagne von großem Interesse sind.

 

Erläuterung zu Fig. 1: Original EW-Monitoring der ARAS-Spektroskopie-Gruppe

Erläuterung zu Fig. 2: Original Vmag-Monitoring (W. Vollmann, B. Hassforther, G. Samolyk, W. Quester)

Erläuterung zu Fig. 3: scheinbare Korrelation von EW mit Vmag

Erläuterung zu Fig. 4: keine physikalische Korrelation nach EW-Korrektur > konst. Hα-Linienfluss

 

Inzwischen ist eine ausführliche IBVS-Veröffentlichung dazu erschienen:

 

Ernst Pollmann, 30.05.2017


There is a justified criticism related to the "not-working" webpage of the project "VV Cep eclipsing campaign 2017-19", which is mentioned at different locations. For this reason I summarized all sites with relevant contents in one. There you can find all discussions and (amateur) publications around VV Cep until now. It will be actualized continuously by me.

Please have a look at:

http://astrospectroscopy.de/projects.html  >> VV Cep

Ernst Pollmann, 29.5.2017


Kampagne zur Bestimmung des Scheibenradius im System VV Cep

 
Hoch aufgelöste Hα-Spektren (siehe Abb. 1), wie sie z. Zt. von vielen Beobachtern aufgenommen werden, bieten die einmalige Gelegenheit, mit Beginn des 1. Kontaktes am 4. August 2017, den effektiven Radius der (entgegen des Uhrzeigersinns) rotierenden Akkretionsscheibe des Begleitsterns im System VV Cep zu ermitteln. Eine dahingehende Kampagne ist bereits vor einigen Wochen in der ARAS-Spektroskopiegruppe gestartet worden.Spektrum vvcep
 Abb. 1: Hochaufgelöstes Hα-Spektrum der Akkretionscheibe von VV Cep
 
Im Spektrum der Abb. 1 repräsentiert zunächst die Hα-Doppelpeak-Emission die gesamte emittierende Scheibenmasse bzw. das gesamte Scheibenvolumen von den photosphärennahen Zonen des B-Sterns bis hin zum äußersten Scheibenrand. 
 
Hierbei repräsentiert in der Sichtlinie des Beobachters die Emissionskomponente V den linken Scheibenrand (1. Kontakt) der rotierenden Scheibe und der sich auf uns zu bewegt (und darum blau verschoben im Spektrum erscheint). Die Emissionskomponente R hingegen repräsentiert den rechten Scheibenrand (2. Kontakt), der sich in der Sichtlinie des Beobachters von uns weg bewegt (und darum rot verschoben im Spektrum erscheint). 
 
Die Emissionskomponenten V & R werden also im Verlauf der Bedeckung durch den M-Überriesen zeitversetzt nacheinander im Spektrum der Akkretionsscheibe nahezu verschwinden. Ein solcher Vorgang ist das letzte Mal von Kawabata et al. (Pub. Astron. Soc. Japan, 33, 1981) (Abb. 2) und Möllenhoff & Schaifers (A&A, 04, 1981) während der Bedeckung 1976-78 beobachtet worden.
Image2
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Abb. 2: Intensitätsverlauf der Komponenten V&R im Verlauf der Bedeckung 1976-78
 
Der zeitliche Unterschied des Bedeckungsbeginns von V&R betrug 1976-78 bei Kawabata et al. 150 Tage (=1.296 * 10^7 sec). Die in unseren bisherigen Kampagnenspektren gemessene Radialgeschwindigkeit der zentralen Absorption im Hα-Doppelpeakprofil (siehe Abb. 1) hat aktuell den Wert von -21 km/s. Die von Kawabata et al. gemessene betrug -27.01 km/s.
 
Mit s = 27.01 km/s und delta t = 1.296 * 10^7 sec errechnete sich daraus ein Scheiberadius von 3.5 * 10^8 km, entsprechend ca. 500 Sonnenradien. In unserer Kampagne kommt es nun entscheidend darauf an, den zeitlichen Versatz der V&R Bedeckung so genau wie möglich zu erfassen. 
 
Im Gegensatz zu Kawabata et al. haben wir entschieden, nicht die Äquivalentbreite (siehe Ordinate in Abb. 2) der V&R-Komponenten zu verwenden, sondern ausschließlich deren Peakhöhe (Maximalintensität). Die V&R-Äquivalentbreiten unterliegen enormen Schwankungen, vermutlich als Ursache eines sich ständig ändernden Geschwindigkeitsfeldes im Entstehungsgebiet der Emissionen und den damit verbundenen Dopplerverbreiterungen, weshalb es sich als schwierig erweisen wird, den V&R-Bedeckungsbeginn deutlich genug zu erkennen.
 
In Abb. 3 sind dargestellt die Peakhöhen der V-Komponente (blaue Quadrate), sowie die der R-Komponente (rote Dreiecke) der Hα-Emission in Einheiten des normierten Kontinuums (F/Fc) als Funktion der Zeit. So ist es uns bisher gelungen, eine stabile „Baseline“ deutlich außerhalb der Bedeckung zu ermitteln (siehe gestrichelte Linien in Abb. 3), die es uns hoffentlich ermöglicht, den Beginn der V&R-Bedeckung exakt zu erfassen.
Image3
Abb. 3: Aktuelles Monitoring der ARAS-V&R-Bedeckungs-Kampagne
 
Es hat den Anschein, als ob die V-Komponente, als Repräsentant des linken Scheibenrandes, der in Beobachtersichtlinie zuerst hinter dem M-Stern verschwinden wird, bereits seit "geraumer Zeit" zunehmend von dessen Wind, der ja das gesamte Doppelsternsystem mit einer großräumigen Wolke neutralen Wasserstoffs "einhüllt", geschwächt wird.
 
Ernst Pollmann, 2017-05-30

Aktualisierung der Kampagnen-Ergebnisse
 
Eine Überarbeitung der Auswertung der bisherigen Kampagnenspektren hat dazu geführt, dass nun auch die Äquivalentbreite (EW) der roten und blauen Komponente (siehe oben Abb. 2 bei Kawabata) zur Bestimmung der Basislinie Verwendung findet (siehe nachfolgende Plots).
Angesichts des unmittelbar bevorstehenden Bedeckungsereignises scheint nun eine gut definierte Basisline sowohl für die Peakhöhe als auch für die EW vorzuliegen. Auf dem kommenden OHP-Spektroskopieworkshop in der letzten Juliwoche werden wir versuchen, die Quallität der Basislinien durch weitere Beobachtung noch zu verbessern.
vvcep
Ernst Pollmann, 2017-06-25

 Aktualisierung der Kampagnenergebnisse
 

Entsprechend dem Kawabata-Monitoring oben in Abb. 2 zeigt unser (ARAS)-Monitoring (nachfolgende Abb.) der Peakhöhe und Äquivalentbreite (EW) der roten und blauen Hα-Emissionskomponenten folgenden Befund:

Die linke Seite (= blaue Komponente) der Akkretionsscheibe des B-Sterns, die in Beobachtersichtlinie zuerst von der semi-transparenten Atmosphäre des M-Überriesen verdeckt wird, weist bereits einen erkennbaren Abstieg seit JD 2457967 auf, sowohl in Peakhöhe als auch in EW. Die rechte Seite der Akkretionsscheibe (= rote Komponente) zeigt dagegen einen zeitverzögerten Bedeckungsbeginn ab JD 2457976 (ebenfalls in Peakhöhe und EW).

vvcep eclipse

Es wäre jedoch verfrüht, mit dieser (vagen) zeitlichen Differenz und der System-Radialgeschwindigkeit Aussagen über den Radius bzw. Durchmesser der Scheiben zu machen.

E. Pollmann, 2017-08-15


 Aktualisierung der spektroskopischen Kampagnen-Ergebnisse

Aus den spektroskopischen Monitorings (EW und Peakhöhe) der V&R-Komponenten der Halpha Emission geht hervor, dass die (atmosphärische) Bedeckung bereits seit mindestens Ende Mai 2017 (etwa JD 2457900) begonnen hat. Außerdem weisen weitere (V/R) Beobachtungen darauf hin, dass in dieser gegenwärtigen Phase quasi-cyclische Variabilitäten vorliegen. Die Ursache dafür ist noch unklar, weshalb wir mit unserem professionellen Betreuer Phillip Bennett im Gespräch sind.

vvep

 28. 8. 2017, Ernst Pollmann

 Aktualisierung der spektroskopischen Kampagnenergebnisse
 

Eine genauere Auswertung des Halpha-V/R in VV Cep hat ein überraschendes Ergebnis zutage gefördert (siehe Anhang). Die Zeitachse des Plots stellt dabei weitgehend die Phase der derzeitigen atmosphärischen Bedeckung dar.

Mit unserem intensiven Monitoring (nahezu täglich ein Spektrum) ist es uns offenbar gelungen, eine zyklische V/R-Variation der Akkretionsscheibe des B-Sterns gefunden zu haben, die in dieser Form bisher nicht bekannt war.

Unser professioneller Partner & Berater Phil Bennett sagt dazu, dass es sich dabei vermutlich um eine Präzessionserscheinung (Kreiselbewegung) der Scheibenrotationsachse handelt, die in ihrer Konsequenz zu einer Scheibennickschwingung (Disknodding) führt. Diese Präzessionsbewegung kann jedoch nur beobachtet werden, wenn die Akkretionsscheibe (in Beobachtersichtlinie) nicht pole-one, sondern mehr oder weniger edge-one orientiert ist. Interessant ist bei dieser Beobachtung, dass die Amplitude ganz offensichtlich mehr und mehr abnimmt, je mehr wir uns der totalen Scheibenbedeckung nähern.

VtoR variabilityZum V/R der Akkretionsscheibe schreibt Wright (1971), dass die Halpha-Emission eigentlich als eine ungestörte Einzelemission zu verstehen ist, würde nicht in Beobachtersichtlinie die Absorption des neutralen Wasserstoffs (= M-Sternwind, der das gesamte System großräumig einhüllt) die zentrale Absorptionseinsenkung (CA) erzeugen. 

Diese CA führt dazu, dass der eigentlich ungestörte Emissionspeak in zwei asymetrische Einzelpeaks aufgespalten wird, nämlich zum V- und zum R-Peak. Diese V/R-Asymetrie ist es, die es uns nun erlaubt hat, die oben genannte Nickschwingung der Scheibe zu detektieren.

Darüber hinaus würde die im Plot klar erkennbare Präzessionsperiode (?) von nur (ca.) 40 Tagen bedeuten, dass auch die Masse und/oder der Durchmesser der Akkretionsscheibe des B-Sterns „entsprechend gering“ sein muss (was „gering“ auch immer bedeutet in diesem Kontext).

In jedem Fall ist erstaunlich, dass diese geringe V/R-Variabilität solche mechanischen Präzessionseffekte wie Scheibennickschwingung in der B-Sternscheibe von VV Cep widerspiegeln (!).

01.09.17, E. Pollmann


 Aktualisierung der spektroskopischen Kampagnenergebnisse

Die Nickschwingung der Akkretionsscheibe als Folge der periodischen Präzessionsbewegung der Scheibenrotationsachse ist auch weiterhin während des Bedeckungsprozesses deutlich beobachtbar. Diese Beobachtung ist nur aufgrund der hohen Beobachtungsdichte (nahezu jede Nacht ein Spektrum) der Mitglieder der spektroskopischen ARAS-Gruppe möglich gewesen. 

vvcep VtoR

 16.9.17. E. Pollmann


 Bestimmung des Scheibenradius
(Ergänzung zur oben bereits beschiebenen Kampagne)
disk radius
 

 Aktualisierung der spektroskopischen Kampagnenergebnisse
VtoR Vmag
 

Analog der V-Helligkeitsabnahme (Bild 1) zeigen auch die Hα-Komponenten V&R in der Emissionsstärke (EW) (Bild 2) und Peakhöhe (Bild 3) die derzeit erwartungsgemäße Intensitätsabnahme.

Noch nie ist der Bedeckungsverlauf von VV Cep im Detail so dicht beobachtet wie diesmal. Auch wenn die Variabilität der Feinstruktur der Hα-Komponenten ein rätselhaftes Verhalten zeigt, ist dies doch das erste Mal, dass dies in dieser Form offensichtlich wird.

Wie wir dieses Verhalten in Verbindung mit der periodischen Präzession der Scheibenrotationsachse - wie sie sich im V/R-Plot (Bild 4) manifestiert - verstehen müssen, ist z. Zt. noch unklar. Es wird interessant sein zu sehen, wie diese Dynamik aussieht, wenn die Scheibe total bedeckt ist.

07.10.17, E. Pollmann


 Aktualisierung der spektroskopischen Kampagnenergebnisse

Die fortgesetzte zyklische V/R-Entwicklung der (vermutlichen) Präzession der Scheibenrotationsachse war Anlass einer Periodenanalyse.

Bild 1: Zeitserie der kurzperiodischen V/R-Daten mit überlagerter Langzeitperiode.

Bild 2: Periodogramm der Residuen (= originäre V/R-Daten minus Langzeitperiode)

Bild 3: Phasenplot der 41.5 d Periode aus Bild 2.

precession

Sollte diese verhältnismässig geringe (Präzessions)-Periode in Folgebeobachtungen Bestand haben, wäre die Masse und oder der Durchmesser der Akkretionsscheibe kleiner als bisher angenommen.

17.10.17, E. Pollmann


 Aktualisierung der spektroskopischen Kampagnenergebnisse

Das nachfolgende ARAS-Monitoring der Halpha-Emission (Äquivalentbreite EW) zeigt zum heutigen Zeitpunkt, dass der Kontaktpunkt T2, d. h. die Totalverfinsterung der Akkretionsscheibe, noch nicht erreicht ist, wenngleich sich der sehr steile Abstieg dahin abzeichnet. Dieser Zeitpunkt, der aus der letzten Bedeckung 1997-99 für den 27. Oktober 2017 berechnet wurde, wird vermutlich erst so gegen Anfang Dezember eintreten. Diese zeitliche Differenz könnte ein zusätzlicher Indikator für einen geringeren Scheibenduchmesser im Vergleich zur letzten Bedeckung sein.

Halpha EW

Die kurzzeitige V/R-Variabilität (Präzession der Scheibenrotationsachse) im folgenden Monitoring konnte aufgrund weiterer Beobachtungdaten (nahezu jede Nacht ein Spektrum) korrigiert werden auf eine Periode von nunmehr 43.7 Tage. 

23.11.17, Ernst Pollmann

Aktualisierung der spektroskopischen Kampagnenergebnisse
 
Die heutige Aktualisierung ist umfangreicher ausgefallen weshalb auf den nachfolgenden Link verwiesen wird:
 
17.12.17, Ernst Pollmann

Aktualisierung der spektroskopischen Kampagnenergebnisse
 

Im EW-Plot ist zunächst die Gesamt-Äquivalentbreite der Halpha-Emission von VV Cep zu sehen. Dieser Plot besagt, dass angesichts der nunmehr vollzogenen Bedeckung offensichtlich nicht die Minimaltiefe der letzten Bedeckung 1997-99 erreicht worden ist. Die Frage nach den Ursachen wird wohl erst nach Ende des kompletten Bedeckungsereignisses beantwortet werden können. Im V/R-Plot ist nach wie vor das ausgeprägte zyklische Verhalten der V&R-Kompenenten der aufgespaltenen Halpha-Emission gezeigt. Die Periode beträgt 43 Tage. 

vvcep
 

Mit Annäherung an die Bedeckungsmitte wurde die Amplitude der Halpha-V/R-Oszillation bei unveränderter Periode von 43 Tagen ständig kleiner, wie dies die drei aufeinanderfolgenden Abb. (unseres professionellen Kollegen Phil Bennett) zeigen. Die Rätselhaftigkeit dieses Phänomens gibt Anlass zu der Frage, ob es sich bei dem Emissionsgebiet um den Begleitstern überhaupt um eine (Staub?) Scheibe handelt.

vvcep 1

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Da sich der Begleiter mit Überschallgeschwindigkeit (ca. 30 km/s) durch den vom M-Stern kontinuierlich abgestoßenen Wind neutralen Wasserstoffs bewegt (siehe nachfolgende Abb.), geht Phil Bennett von einer emittierenden Bogen-Schockfront vor dem Begleiter aus, in dem die beobachtete V-Emissionen entsteht. Die R-Emission wird in der HII-Region hinter dem Begleiter gebildet.

vvcep 2

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Soweit der gegenwärtige Stand unserer bisherigen Beobachtungen. Eine Veröffentlichung zu diesem Thema ist bei IBVS eingereicht worden.
 
05. 04. 18, Ernst Pollmann 

 
 
 

Impressum

  Bundesdeutsche Arbeitsgemeinschaft
für Veränderliche Sterne e.V.
Adresse: Munsterdamm 90     12169 Berlin
Telefon: +49 30 375 56 93
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!            
World Wide Web: www.bav-astro.de            
Vertretungsberechtigter
Vorstand:
Prof. Dr. Lienhard Pagel, 
Dietmar Bannuscher und
Andreas Barchfeld.
 Registergericht:   Amtsgericht Charlottenburg in
14046 Berlin 
     
Registernummer:  VR 3317 Nz         
Inhaltlich Verantwortlicher
gemäß § 5 TMG:
Der Vorstand       

 Haftungshinweis: Sie Tab Haftungssauschluß.

Haftungsauschluß

 

Haftungsausschluss

1. Inhalt des Onlineangebotes

Die BAV übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf unserer Website. Haftungsansprüche gegen die BAV, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der BAV kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die BAV behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten (“Hyperlinks”), die außerhalb des Verantwortungsbereiches der BAV liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem die BAV von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Die BAV erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat die BAV keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in von der BAV eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht

Die BAV ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, von der BAV selbst erstellte Objekte bleibt allein bei der BAV. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung der BAV nicht gestattet.

4. Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt

Kontakt

Falls sie Fragen oder Bemerkungen haben,

schicken sie uns eine E-Mail.

E-Mail Kontakt

 

Datenschutz

Datenschutzerklärung

 

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Bundesdeutsche Arbeisgemeinschaft für veränderliche Sterne (BAV) e.V.
Munsterdamm 90
12169 Berlin
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Vorstand: http://bav-astro.eu/index.php/kontakte-zur-bav
Geschäftsführer: Andreas Barchfeld

Impressum: http://bav-astro.eu/

Arten der verarbeiteten Daten:


- Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
- Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
- Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
- Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
- Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
- Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
- Sicherheitsmaßnahmen.


Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.



Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisen. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen berücksichtigt (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).



Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.



Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Staus gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.

 

Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Kontaktverwaltung

Wir verarbeiten Daten im Rahmen von Verwaltungsaufgaben sowie Organisation unseres Betriebs, Finanzbuchhaltung und Befolgung der gesetzlichen Pflichten, wie z.B. der Archivierung. Hierbei verarbeiten wir dieselben Daten, die wir im Rahmen der Erbringung unserer vertraglichen Leistungen verarbeiten. Die Verarbeitungsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Von der Verarbeitung sind Kunden, Interessenten, Geschäftspartner und Websitebesucher betroffen. Der Zweck und unser Interesse an der Verarbeitung liegt in der Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Archivierung von Daten, also Aufgaben die der Aufrechterhaltung unserer Geschäftstätigkeiten, Wahrnehmung unserer Aufgaben und Erbringung unserer Leistungen dienen. Die Löschung der Daten im Hinblick auf vertragliche Leistungen und die vertragliche Kommunikation entspricht den, bei diesen Verarbeitungstätigkeiten genannten Angaben.

Wir offenbaren oder übermitteln hierbei Daten an die Finanzverwaltung, Berater, wie z.B., Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer sowie weitere Gebührenstellen und Zahlungsdienstleister.

Ferner speichern wir auf Grundlage unserer betriebswirtschaftlichen Interessen Angaben zu Lieferanten, Veranstaltern und sonstigen Geschäftspartnern, z.B. zwecks späterer Kontaktaufnahme. Diese mehrheitlich unternehmensbezogenen Daten, speichern wir grundsätzlich dauerhaft.

 

Erbringung unserer satzungsgemäßen Leistungen

Wir verarbeiten die Daten unserer Mitglieder, Unterstützer, Interessenten oder sonstiger Personen entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, sofern wir ihnen gegenüber vertragliche Leistungen anbieten oder im Rahmen bestehender geschäftlicher Beziehung, z.B. gegenüber Mitgliedern, tätig werden oder selbst Empfänger von Leistungen und Zuwendungen sind. Im Übrigen verarbeiten wir die Daten betroffener Personen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, z.B. wenn es sich um administrative Aufgaben oder Öffentlichkeitsarbeit handelt.

Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Dazu gehören grundsätzlich Bestands- und Stammdaten der Personen (z.B., Name, Adresse, etc.), als auch die Kontaktdaten (z.B., E-Mailadresse, Telefon, etc.), die Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, mitgeteilte Inhalte und Informationen, Namen von Kontaktpersonen) und sofern wir zahlungspflichtige Leistungen oder Produkte anbieten, Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie, etc.).

Wir löschen Daten, die zur Erbringung unserer satzungs- und geschäftsmäßigen Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dies bestimmt sich entsprechend der jeweiligen Aufgaben und vertraglichen Beziehungen. Im Fall geschäftlicher Verarbeitung bewahren wir die Daten so lange auf, wie sie zur Geschäftsabwicklung, als auch im Hinblick auf etwaige Gewährleistungs- oder Haftungspflichten relevant sein können. Die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle drei Jahre überprüft; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

 

Registrierfunktion

 

Nutzer können ein Nutzerkonto anlegen. Im Rahmen der Registrierung werden die erforderlichen Pflichtangaben den Nutzern mitgeteilt und auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zu Zwecken der Bereitstellung des Nutzerkontos verarbeitet. Zu den verarbeiteten Daten gehören insbesondere die Login-Informationen (Name, Passwort sowie eine E-Mailadresse). Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung des Nutzerkontos und dessen Zwecks verwendet.

Die Nutzer können über Informationen, die für deren Nutzerkonto relevant sind, wie z.B. technische Änderungen, per E-Mail informiert werden. Wenn Nutzer ihr Nutzerkonto gekündigt haben, werden deren Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto, vorbehaltlich einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht, gelöscht. Es obliegt den Nutzern, ihre Daten bei erfolgter Kündigung vor dem Vertragsende zu sichern. Wir sind berechtigt, sämtliche während der Vertragsdauer gespeicherten Daten des Nutzers unwiederbringlich zu löschen.

Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Registrierungs- und Anmeldefunktionen sowie der Nutzung des Nutzerkontos, speichern wird die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, als auch der Nutzer an Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu besteht eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Die IP-Adressen werden spätestens nach 7 Tagen anonymisiert oder gelöscht.

 

Kontaktaufnahme

 

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System ("CRM System") oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden.

Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle zwei Jahre; Ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

 

Newsletter

Mit den nachfolgenden Hinweisen informieren wir Sie über die Inhalte unseres Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie Ihre Widerspruchsrechte auf. Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

Inhalt des Newsletters: Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Leistungen und uns.

Double-Opt-In und Protokollierung: Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

Anmeldedaten: Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mailadresse angeben. Optional bitten wir Sie einen Namen, zwecks persönlicher Ansprache im Newsletters anzugeben.

Der Versand des Newsletters und die mit ihm verbundene Erfolgsmessung erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG bzw. auf Grundlage der gesetzlichen Erlaubnis gem. § 7 Abs. 3 UWG.

Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht und uns ferner den Nachweis von Einwilligungen erlaubt.

Kündigung/Widerruf - Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters. Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

 

Hosting

 

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

 

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

 

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

 

Onlinepräsenzen in sozialen Medien

 

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien deren jeweiligen Betreiber.

Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nutzer sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden.

 

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

 

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”).

Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als "Web Beacons" bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die "Pixel-Tags" können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke

 

y