DIe BAV in der Astronomischen Gesellschaft

Die BAV, Bundesdeutsche Arbeitsgemeinschaft für Veränderliche Sterne, wurde am 06. Juni 2016  als stimmberechtigtes Mitglied  Nr. 1609  in die ASTRONOMISCHEN  GESELLSCHAFT e.V. in Deutschland  aufgenommen. Damit ist die BAV die einzige Astro-Amateurvereinigung im deutschsprachigen Raum mit direkten Zutritt zu der Organisation der Fachastronomen.

Die Astronomische Gesellschaft e.V.(AG) mit Sitz in Hamburg wurde 1863 gegründet und ist eine der ältesten astronomischen Vereinigungen Europas. Im Jahre 1800 an der Schwelle zum 1900 Jahrhundert versuchte der  Direktor der Gothaer Sternwarte, Baron Franz Xaver von Zach (1754-1832), gemeinsam mit dem privat Sternwartenbesitzer HIERONYMUS SCHRÖTER in Lilienthal eine “Vereinigte Astronomische Gesellschaft “ ins Leben zu rufen, mit deren Hilfe die Kommunikation zur aktuellen wissenschaftlichen Forschung verbessert werden sollte. Aktuell war zu dieser Zeit vor allem die Astrometrie, Planeten und Asteroiden sowie Forschung und Suche nach Planeten (Neptun usw.).

Neue Ergebnisse wurden vor allem mit Briefwechsel und Buchdruck verbreitet. Der herausragende Wissenschaftsorganisator von Zach, der seiner Zeit um einiges Voraus war, er hatte zur Verbesserung der Informationslage schon die erste Astronomische Zeitschrift “Monatliche Correspondenz” herausgegeben. Einer seiner Grundsätze war "Großes kann nur durch Vereinigung vieler Talente gelingen". Diese Vereinigung versuchte er nun auf Internationaler Basis herbeizuführen. Dieser Versuch schlug wegen der zu dieser Zeit in Mitteleuropa herrschenden  Klein- und Vielstaaterei fehl. Baron von Zach erlebte die Gründung der AG nicht mehr.

Es gab keine zentral geförderten Schulen oder Wissenschaftlichen Anstalten. Naturwissenschaftliches Wissen war fast ausschließlich in den wenigen Universitätsbibliotheken und römischen Klöstern zu finden und nicht Jedermann zugänglich. Nur unter den seefahrenden Europäern, z.B. in England, gab es das “Board of Longitude”, dass von der Krone unterhalten wurde, um die Kriegsmarine und Handelsseefahrt Nautisch und Kartographisch zu unterstützen. Erst nach vier weiteren Versuchen zwischen 1800 und 1861 in Leipzig, Bonn, Berlin, Dresden kam es durch Organisation und Einladung von EDUARD SCHÖNFELD, KARL CHRISTIAN BRUHNS und WILHELM  FOERSTER am 29.Aug.1863  in Heidelberg  zur Gründung und Formulierung ihrer Statuten der Astronomische Gesellschaft e.V. Zum ersten Vorsitzenden wurde  JULIUS ZECH, Tübingen, gewählt.

Die AG verstand sich von Anfang an als internationale Organisation, die Mitgliedschaft ist gemäß der Gründungssatzung an keine Nationalität gebunden. Bis 1945 stammten nur 50% der Mitglieder aus Deutschland. Der Anteil der nicht-deutschen Mitglieder nahm nur nach dem 1. Weltkrieg ab, als deutsche und österreichische Wissenschaftler international geächtet waren.

Der damalige 1. Vorsitzende der AG, ELIS STRÖMGREN, Kopenhagen, war eindringlich um Versöhnung bemüht. Nach dem 2. Weltkrieg  musste die AG ihre Tätigkeit einstellen und wurde erst 1947 in Göttingen als AG in der britischen Zone wieder gegründet. Ein Jahr vorher, als sich der Staub des 2.Weltkriegs gerade gelegt hatte, rüstete sich die Royal Society in London zur dreihundertjährigen Geburtstagsfeier zu Isaak Newtons Gedenken. Aus Deutschland wurde zum Festakt dazu nur der achtundachtzigjährige Max Planck eingeladen, der ja offiziell noch Präsident der nicht mehr existenten Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft war. Eine britische Militärmaschine flog ihn nach England, wo ihn der Zeremonienmeister als Prof. Max Planck, Vertreter of "No country" vorstellte. Deutschland gab es ja noch nicht wieder.

1949 konnten die Aktivitäten der AG auf ganz Deutschland ausgeweitet werden. 1969/70 wurden 57 Mitglieder aus der DDR genötigt, aus der AG auszutreten. 1990 wurde durch Vorstandsbeschluß die Mitgliedschaft dieser Astronomen als ruhend und nicht erloschen erklärt, wodurch sie formlos wieder aufgenommen werden konnten. Seit 1995 ist die Astronomische Gesellschaft e.V. der European Astronomical Society” angeschlossen.

Peter B. Lehmann, August 2016

 

 

Impressum

  Bundesdeutsche Arbeitsgemeinschaft
für Veränderliche Sterne e.V.
Adresse: Munsterdamm 90     12169 Berlin
Telefon: +49 30 375 56 93
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!            
World Wide Web: www.bav-astro.de            
Vertretungsberechtigter
Vorstand:
Prof. Dr. Lienhard Pagel, 
Dietmar Bannuscher und
Andreas Barchfeld.
 Registergericht:   Amtsgericht Charlottenburg in
14046 Berlin 
     
Registernummer:  VR 3317 Nz         
Inhaltlich Verantwortlicher
gemäß § 5 TMG:
Der Vorstand       

 Haftungshinweis: Sie Tab Haftungssauschluß.

Haftungsauschluß

 

Haftungsausschluss

1. Inhalt des Onlineangebotes

Die BAV übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf unserer Website. Haftungsansprüche gegen die BAV, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der BAV kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die BAV behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten (“Hyperlinks”), die außerhalb des Verantwortungsbereiches der BAV liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem die BAV von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Die BAV erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat die BAV keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in von der BAV eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht

Die BAV ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, von der BAV selbst erstellte Objekte bleibt allein bei der BAV. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung der BAV nicht gestattet.

4. Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt

Kontakt

Falls sie Fragen oder Bemerkungen haben,

schicken sie uns eine E-Mail.

E-Mail Kontakt

 

f t g