Beobachtung heller Veränderlicher mit CCD
 
Hans Jungbluth
 

Im BAV-Forum und auch in einigen Rundbriefartikeln, zuletzt in Nr. 4 (2005), wurde die Frage gestellt, ob man mit CCD-Kameras auch helle Veränderliche photometrieren könne, man sähe nie etwas derartiges in der BAV. Da ich der festen Meinung war, dass dies gehen muss, habe ich die Sache jetzt einmal praktisch durchgeführt.

Der hellste Veränderliche, den man sich dafür aussuchen kann, ist sicherlich β Persei, auch besser bekannt als ALGOL. Dieser Stern sollte es also sein. Zum Photometrieren braucht man bequemerweise wenigstens zwei Vergleichssterne im Aufnahmefeld, die in ihrer Helligkeit nicht allzu weit vom Veränderlichen entfernt sind. Hieraus ergibt sich die notwendige Größe des Aufnahmefelds. Diese lässt sich sehr gut mit einem Programm wie z.B. GUIDE wählen. Bei gegebener Chipgrösse der Kamera erhält man daraus die notwendige Brennweite der Aufnahmeoptik. Im Fall β Persei kommt man bei einer ST7 - Kamera damit auf eine Brennweite der Aufnahmeoptik von 50 mm, also einem Kleinbildkameraobjektiv. In meinem Fall verwende ich einen Adapter zum Ansetzen von Minolta-Kleinbild-Objektiven an die ST7.

Die Flatfields wurden mit einem improvisierten Leuchtkasten gemacht, nicht ganz optimal, aber ich hatte keinen besseren für so kleine Optiken.
Die Belichtungszeit wurde so gewählt, dass ALGOL etwa ein Drittel des maximalen Kamerapegels erreicht. Das waren hier 2 sec. Es wurden alle 3 Minuten eine Aufnahme gemacht während ca. 5,3 Stunden um das Minimum herum.

Das Ergebnis ist in Bild 1 und in der dazu gehörenden Tabelle dargestellt.
Lichtkurve von β Persei

Bild 1: Lichtkurve von β Persei

 


Hier die tabellarische Darstellung des Beobachtungsergebnisses:

Datum: 14. Januar 2006
Minimum: 2453750,3262 geozentrisch
  2453750,3290 heliozentrisch
  19h 49m 48s UTC
Fehler Minimumszeit: ± 0,0040
Auswertung: mit Pogson und Kwee van Woerden
Vergleichssterne: GSC 2847 1572 ; GSC 2852 2474
Standardabweichung: 0,050 mag.
Belichtungszeit: 2 sec.
Instrument: ST7 mit IR-Filter ; Photoobjektiv ; f = 50mm ; f/2,8

Bei der Lichtkurve fällt die relativ starke Streuung der Punkte auf. Auch die Streuung der Helligkeitsdifferenz der beiden Vergleichssterne über die gesamte Meßzeit fällt für eine CCD - Messung arg groß aus. Sie wird charakterisiert durch die Standardabweichung der Vergleichssternhelligkeitsdifferenz, sie ist oben mit 0,05 mag. angegeben. Das bedeutet, dass zwei Drittel der Messwerte eine kleinere Streuung haben als 0,05 mag. oder 5 %. Das scheint nicht schlecht, man kommt aber bei CCD - Beobachtungen ohne weiteres auf Streuungen von 0,015 mag. und kleiner.

Auch die Fehlerschranke für die Minimumszeit von ± 0,0040 oder ± 5,8 Minuten fällt recht groß aus.

Diese für eine CCD-Messung recht großen Fehler sind mit Sicherheit auch darauf zurückzuführen, dass die Beobachtung nur ca. 8 Stunden nach Vollmond durchgeführt wurde und dass zudem der Vollmond nur ca. 60 Grad neben ALGOL stand! Die Luftfeuchtigkeit war hoch und der Himmelshintergrund damit "gnadenlos hell"! Dadurch wird das Verhältnis vom Signal zum Rauschen schlecht.

Auch ist eine Belichtungszeit von nur 2 sec. nicht unbedingt günstig. Eine längere Belichtungszeit glättet Luftunruhe und schwankende Durchsicht des Himmels besser aus. Man hätte also die Objektivblende besser auf z.B. 5,6 zuziehen und statt dessen 8 sec. belichten sollen.

Das nicht optimale Flatfield wurde schon oben erwähnt.

Wenn all diese ungünstigen Bedingungen gebessert würden, wäre ein glatteres, rauschfreieres Ergebnis sicher zu erziehlen. CCD - Beobachtungen sind also auch bei hellen Sternen möglich.

Und die Antwort auf die im Forum gestellten Frage, warum CCD'ler solch helle Sterne nicht beobachten, dürfte sein, dass bei den schwächeren Sternen eben mehr Interessante und "vernachlässigte" zu finden sind. Und zur im Forum gestellten Frage, ob CCD'ler überhaupt noch visuell beobachten können, sei gesagt: wenn sie es denn mal gekonnt haben, ging diese Fähigkeit wahrscheinlich wieder verloren. Die hohe Genauigkeit einer CCD - Beobachtung lässt einen eben nicht mehr los !

 

Search

Impressum

  Bundesdeutsche Arbeitsgemeinschaft
für Veränderliche Sterne e.V.
Adresse: Munsterdamm 90     12169 Berlin
Telefon: +49 30 375 56 93
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!            
World Wide Web: www.bav-astro.de            
Vertretungsberechtigter
Vorstand:
Prof. Dr. Lienhard Pagel, 
Dietmar Bannuscher und
Andreas Barchfeld.
 Registergericht:   Amtsgericht Charlottenburg in
14046 Berlin 
     
Registernummer:  VR 3317 Nz         
Inhaltlich Verantwortlicher
gemäß § 5 TMG:
Der Vorstand       

 Haftungshinweis: Sie Tab Haftungssauschluß.

Haftungsauschluß

 

Haftungsausschluss

1. Inhalt des Onlineangebotes

Die BAV übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf unserer Website. Haftungsansprüche gegen die BAV, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der BAV kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die BAV behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten (“Hyperlinks”), die außerhalb des Verantwortungsbereiches der BAV liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem die BAV von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Die BAV erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat die BAV keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in von der BAV eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht

Die BAV ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, von der BAV selbst erstellte Objekte bleibt allein bei der BAV. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung der BAV nicht gestattet.

4. Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt

Kontakt

Falls sie Fragen oder Bemerkungen haben,

schicken sie uns eine E-Mail.

E-Mail Kontakt

 

f t g