Internationale Beobachtungskampagne:

Hα-Emissionsstärke und photometrische V-Helligkeit von delta Scorpii´s zirkumstellarer Scheibe

http://astrospectroscopy.de/media/files/State_of_delSco_disk.pdf

Juli 2013, Ernst Pollmann


Internationale Beobachtungskampagne:

Langzeitmonitoring der Hα-Emissionsstärke und photometrische V-Helligkeit von γ Cas

http://astrospectroscopy.de/media/files/IBVS_6109.pdf

2016, Februar 11, Ernst Pollmann


Internationnale Beobachtungskampagne:

Hα-Spektroskopie und V-Variationen des Be-Sterns 28 Tauri (Plejone)

http://astrospectroscopy.de/media/files/bu-tau-dateien/28-Tauri.pdf

2016, Februar 11, Ernst Pollmann


Internationale Beobachtungskampagne: 

Photometrie und Spektroskopie von P Cygni

http://astrospectroscopy.de/media/files/PCYG_AAVSO.pdf

Kampagnen-Zwischenbericht 2012: http://astrospectroscopy.de/media/files/PCyg_report_2012.pdf

Kampagnen-Zwischenbericht 2013: http://astrospectroscopy.de/media/files/PCyg_report_2013.pdf

Kampagnen-Zwischenbericht 2014: http://astrospectroscopy.de/media/files/PCyg_report_2014.pdf

2016, Februar 11, Ernst Pollmann


Kampagnen-Zwischenbericht 2017

Der aktuelle Stand unserer Kampagne ermöglicht mit der Hα-Äquivalentbreite (Fig. 1) und der visuellen Helligkeit Vmag (Fig. 2) eine Periodenanalyse des intrinsischen Hα-Linienflusses (Fig. 3), dem Hauptziel der AAVSO-Kampagne.
Der intrinsische Hα-Linienfluss wurde aus Division der Hα-Äquivalentbreite durch die zeitgleichen, photometrischen Vmag-Daten berechnet. Diese Hα-Linienflussdaten ermöglichten die Periodenanalyse in Fig. 4. Dieses sog. Scargle-Diagramm zeigt eine deutliche dominante Periode von 319 Tagen. Fig. 5 zeigt das Phasendiagramm der gefundenen Periode in Fig. 4.
pcyg campaign
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mit dieser Periode können wir die 310-Tage-Periode der Analyse von 04/2016 bestätigen bzw. verbessern. Es wird von großem Interesse sein, wie sich diese Periode in den nächsten Jahren mit weiteren Daten stabilisieren wird.
Ausserdem möchte ich darüber informieren, dass Noel Richardson (Département de Physique Université de Montréal) Interesse  unseren Daten hatte, die wir bis 2016 erhalten haben. Er beabsichtigte, mit V-mag Daten der Nanosatelliten aus der BRITE-Kampagne ähnliche Periodizitäten zu finden. Leider haben wir bis dato kein feedback erhalten was uns dazu veranlasst, keine weiteren Daten mehr zur Verfügung zu stellen.
Es wäre großartig, wenn weiterhin potenzielle Beobachter ihren Spektren und photometrischen Vmag-Daten zu dieser Kampagne beitragen könnten.
 
2017, Dezember 26, Ernst Pollmann 

Internationale Kampagne VV Cephei

In den Jahren 2017 - 2019 findet die nächste der seltenen Bedeckungen von VV Cep statt, der Bedeckungsveränderliche mit der zweitlängsten bekannten Periode (P = 20,35 Jahre). Die Bedeckung selbst dauert nahezu 2 Jahre und ist für den Zeitraum August 2017 bis Mai 2019 vorhergesagt. Auch außerhalb dieser Zeit sind Helligkeitsbeobachtungen erwünscht, insbesondere in verschiedenen Farbbereichen. VV Cep ist deshalb besonders für Beobachter mit DSLR-Kamera geeignet. Viele Details finden sich im internationalen Beobachtungsauf der SAS (Society of Astronomical Sciences).Dies ist noch eine Baustelle.

Der amerikanische Spektroskopiker und Veränderlichenbeobachter Wayne Green, Teilnehmer der SAS Jahreskonferenz am 15. Juni 2016 hat ein informatives Poster zum VV Cep Bedeckungsereignis 2017-19 entworfen. Dies ist zu finden unter:

http://astrospectroscopy.de/media/files/VVCepPoster.pdf

2016, Juni 15, Ernst Pollmann


New Observations of gamma Cas and delta Sco

Gamma Cas spectra of J. Guarro, T. Lester & P. Fosanelli (members of the ARAS spectroscopy group) enable to perform a new period analysis of the HeI 6678 ring-like structure around the primary and its V/R behaviour of the double-peak emission. The attached ongoing report 2016-09-13 confirms the consolidation of the periodicity of approx. 450 days. The investigation will be continued.

gcas HeI6678

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Also the delta Sco spectra contributions of many ARAS members (see Fig. 2 of http://astrospectroscopy.de/media/files/IBVS-6179.pdf) enable an interesting evaluation of the correlation between the equivalent width of Halpha to HeI 6678. For comparison see the publication: http://astrospectroscopy.de/media/files/IBVS-6179.pdf
It seems that the process of disk feeding, with the HeI 6678 EW as indicator, does have currently another quantitative relation to the disk growth than in the past. Fig. 7 of the mentioned paper shows that the current EW minimum of HeI 6678 could be the possible reason.

delsco He6678 v. Halpha

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2016 September 15, Ernst Pollmann

y